„Manches teilt man gern, anderes nicht.“ Das ist der Aufhänger der aktuellen Werbekampagne, die Microsoft gerade landauf landab lanciert. Natürlich setzt die Kampagne am Persönlichkeitsrecht an — ein Gut, dass die Deutschen vor allem im Internet geschützt wissen wollen. Sie spiegelt damit aber auch das übliche Verständnis von (Un)Teilbarem wider: „Sie wird Mia heißen“ —